Jobcoaching

Ziel der Unterstützung und Begleitung durch den Jobcaoch ist die erfolgreiche Integration der Teilnehmer/innen in Arbeit und Ausbildung.

Dazu gehört:

    • die Information der Teilnehmer/innen
      > über den regionalen und ggf. bundesweiten Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
      > über Möglichkeiten der Ausbildungsstellen- und Arbeitssuche (Online-Angebote, Tagespresse)
      > über offene Stellen und Anforderungen der Arbeitgeber
  • die Motivation der Teilnehmer/innen zur eigenständigen Arbeitssuche bzw. ggf. zur Ausbildungsplatzsuche und die Unterstützung dabei
  • die passgenaue Akquisition von Praktikums-, Arbeits- und Ausbildungsstellen
  • die Erstellung und Optimierung von individuellen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen
  • die Anpassung und Aktualisierung der Bewerbungsunterlagen auf konkrete Stellenangebote
  • die Vorbereitung der Teilnehmer/innen auf Vorstellungsgespräche und Testverfahren und bei Bedarf die Begleitung zu den Gesprächen
  • die Betreuung der Teilnehmer/innen während der betrieblichen Erprobung, Besuche im Betrieb und Kontaktpflege zu Verantwortlichen im Betrieb, bei Problemen Krisenintervention
  • die Beratung zu Fördermöglichkeiten im Betrieb
  • die Nachbetreuung von Teilnehmer/innen und Betrieb, wenn eine Einstellung erfolgt ist.

Bei Personen mit Migrationshintergrund bezieht der Jobcoach die afz-Beratungsstelle für Migranten/innen ein, die über Fachwissen im Bereich der Anerkennung von ausländischen Schul- und Berufsabschlüssen verfügt.

Wenn es um die Frage einer Existenzgründung geht, stellt der Jobcoach den Kontakt her zu den Existenzgründungsberater/innen der afz GmbH, die bei der Planung, der Konkretisierung der Geschäftsidee und der Erstellung des Geschäftskonzeptes qualifizierte Beratung anbieten.